Gold Buffalo

Seit dem Jahre 1986 wurden von der offiziellen Münzprägeanstalt der Vereinigten Staaten die American Eagle Goldmünzen geprägt. Die Nachfrage nach den Münzen ließ jedoch seit Anfang des neuen Jahrtausends deutlich nach, was vor allem daran lag, dass die American Eagle als eine der wenigen Anlagemünzen in Form von Goldmünzen nicht den höchsten Reinheitsgrad von 999,99 erreichten, sondern nur eine Feinheit von 916,6 aufwiesen. Aus dem Grunde entschloss sich die USA im Jahre 2006 erstmalig eine 24-Karat Goldmünze mit einer Feinheit von 999,9 zu prägen, und zwar die American Buffalo Goldmünze.

Gold Buffalo

Der Entwurf dieser Münze geht im Prinzip bis in das Jahr 1913 zurück, denn der für die Münze typische Indianerkopf ist identisch mit einer im Jahre 1913 herausgegebenen Nickelmünze „Indian Head“. Das damalige Motiv, der Kopf eines Indianers, geht auf drei verschiedene Persönlichkeiten zurück, nämlich den Indianern „Chief Iron Tail“ sowie dem Indianer „Chief Two Moons“. Wer der dritte Indianer ist, ist umstritten. Es könnte sich zum Beispiel um „Chief John Big Tree“ handeln oder eine Alternative wäre auch „John Two Guns“. Die Bezeichnung American Buffalo kommt daher, weil auf der Rückseite der Goldmünze der amerikanische Bison zu sehen ist, wenn auch fachlich nicht ganz korrekt, umgangssprachlich ebenfalls als Büffel (Buffalo) bezeichnet.

Die Größen und Gewichte des American Buffalo

Wenn man die Gold Buffalo Münze kaufen möchte, dann stehen dem Anleger vier verschiedene Größen/Gewichte zur Auswahl. Zunächst wurde in den ersten zwei Jahren, also 2006 und 2007, ausschließlich die 1-Unze-Münze geprägt. Diese hat einen Durchmesser von 32,7 Millimetern und selbstverständlich ein Gewicht von 31,1 Gramm. Ab dem Jahre 2008 wurden aufgrund der starken Nachfrage auf Käuferseite auch noch drei weitere Münz-Varianten des American Buffalo geprägt. Wer heute eine Gold Buffalo Münze kaufen möchte, der kann daher neben der 1-Unze Münze alternativ auch eine Münze mit einem Gewicht von 1/10, ¼ oder ½ Unzen erwerben. Die kleinste der Buffalo Goldmünzen hat dabei einen Durchmesser von 16,5 Millimetern.

Die Motive der Gold Buffalo Münze

Was die Vorderseite der Gold Buffalo Münzen angeht, so wurde das Portrait des Indianers als Motiv bereits zuvor ausführlich erläutert. Der Indianerkopf als Motiv bleibt jedes Jahr gleich. Ferner sind auf dieser Seite der Goldmünze auch noch der Begriff „Liberty“ (Freiheit) und das Jahr der Prägung zu sehen. Auf der Rückseite der Goldmünze ist dann der amerikanische Bison als Motiv zu sehen. Weiterhin sind auf dieser Münzseite der Schriftzug „United States of America“ sowie der Nennwert, das Gewicht und der Feingehalt des Goldes aufgeprägt. Ebenfalls zu sehen ist der typisch amerikanische Ausspruch „In God we thrust“ (Wir vertrauen auf Gott). Die Auflage der Münzen ist jeweils auf 300.000 Stück beschränkt.

  • Beachten Sie bitte, dass für die angezeigten Kurs-Werte keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit sowie der Genauigkeit übernommen werden kann.